„Pflegekräfte leisten einen wichtigen Dienst, der allzu oft weder wahrgenommen, noch ausreichend honoriert wird“, so Zeisset. „Aber auch die älteren Menschen, die kaum soziale Kontakte pflegen können, dürfen in dieser herausfordernden Zeit nicht vergessen werden. Ich sehe die Gefahr der Vereinsamung, die diese Pandemie mit sich bringt.“

„Smiley“ bedeutet „Lächeln“. Entsprechend zeigen die Smiley-Kekse ein lachendes Gesicht. Eben darum gehe es Jutta Zeisset bei ihrer Aktion „Jutta teilt aus“: Sie wolle mit dem Verteilen der Kekse, „zum Jahresbeginn ein Lächeln, Zuversicht, Optimismus und gute Laune verbreiten“, so die Weisweiler Unternehmerin und CDU-Landtagskandidatin. Gemeinsam mit ihrem Unterstützer-Team verteilte Zeisset über 2.400 Kekse in zahlreichen Alters- und Pflegeheimen des Landkreises Emmendingen. „Vom Kaiserstuhl über den Oberrhein und die südliche Ortenau bis in den Schwarzwald konnten wir Einrichtungen im gesamten Landkreis eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen“, so die Kreisrätin.

Weiter betont Jutta Zeisset: „Allerdings war das keine „Einmal-Aktion“: Ich und mein Team wollen den kontinuierlichen Dialog.“ Daher seien zukünftig regelmäßige Online-Konferenzen mit den Pflegedienstleitungen der kreisansässigen Alters- und Pflegeheime geplant. Es gehe darum zu erfahren, wo Pflegedienstleitungen der Schuh drückt, was sie benötigen, und wie Jutta Zeisset als künftige Landtagsabgeordnete dabei behilflich sein kann. Die verteilten „Smiley-Kekse“ stammten aus dem eigenen Unternehmen der Familie Zeisset in Weisweil und wurden eigens für die Aktion hergestellt. Sollte eine Pflegeeinrichtung nicht bedacht worden sein, dürfe diese sich gerne melden.

Weitere Informationen und ein Video der Aktion „Jutta teilt aus“ finden Sie unter www.juttazeisset2021.de sowie auf der Facebook-Seite und dem Instagram Kanal der Landtagskandidatin. Bürgerinnen und Bürger dürfen jederzeit Kontakt mit Jutta Zeisset aufnehmen. Schließlich sei es ihr ein Herzensanliegen, für die Belange der Menschen vor Ort da zu sein, so Zeisset abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag