Herzlich Willkommen auf der Seite des CDU- Ortsverbandes Reute!

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an der CDU Reute und den Weg hierher zu uns gefunden haben.

Wir informieren Sie hier fortlaufend über unsere politische Arbeit und zu den Themen die Reute bewegen.

Lust mitzumachen oder sich konstruktiv einzumischen? Wir laden Sie herzlich ein, Kontakt zu uns aufzunehmen. Nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

Ihr
Vorstand des Ortsverbandes der CDU in Reute

Der empfohlene, externe Inhalt kann aus Datenschutzgründen nicht automatisch angezeigt werden. Bitte auf den nachfolgenden Button klicken, wenn der externe Inhalte angezeigt werden darf. Damit können aber personenbezogene Daten an Drittplatformen übermittelt werden. Mehr dazu in den Datenschutzerklärungen.

An alle Mitgleder und Freunde der CDU Reute

Das zu Ende gehende Jahr war aus „bekannten Gründen“ für uns alle - privat oder geschäftlich – eine sehr schwierige Zeit. Sie wird uns auch in naher Zukunft weiterhin Geduld und Zuversicht abverlangen!

Als kleiner Ortsverband, der bestrebt sein soll, die Anliegen der Bürgerschaft zu erspüren und dann im Gemeinderat durch unsere Vertreter umzusetzen, waren ob dieser Umstände ebenfalls nicht einfach zu bewerkstelligen.

Unsere Planungen für 2020 wurden erheblich ausgebremst. So musste schon im Frühjahr der 1. Themenstammtisch unter dem Thema „Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen“ abgesagt werden. Auch der vorgesehene Ausweichtermin im November fiel der Pandemie zum Opfer.

Unser Grillabend am 11. September zusammen mit der KJG konnte zwar durchgeführt werden, war aber auch durch starke Einschränkungen gekennzeichnet. Trotzdem war es eine zufriedenstellende Zusammenkunft, da die KJG durch eine große Gruppe von jungen Frauen und Männern vertreten war. Sie waren es auch, die sich sehr interessiert an der Diskussion mit unserer neuen CDU Landtagskandidatin Jutta ZEISET und dem neuen CDU Bundestagskandidat Yannik BURY beteiligte.

Unser Ortsverband beteiligte sich dieses Jahr auch an der Sommer-Ferienspielaktion der Gemeinde mit 2 Angeboten.

Zunächst führten wir mit 8 Kindern in Begleitung von 2 Müttern bei großer Hitze eine Wanderung „Rund um Reute“ durch – zum Schluss gab es dann noch eine kleine Belohnung für die Strapazen.

Im 2. Angebot führten wir zusammen mit dem Tennisverein ein Schnuppertraining auf dem Tennisplatz durch, der großen Anklang fand und darin mündete, dass 8 Kinder sich zum Jugendtraining anmeldeten.

Der für Sonntag, den 17. Januar 2021 angesetzte „Neujahrsempfang“ mit Jutta ZEISSET als Landtagskandidatin kann nach jetzigen Stand der Dinge leider nicht stattfinden.
Genauso unklar ist noch die Durchführung der auf Montag, den 22. Jan. 2021 geplanten Mitgliederversammlung mit Neuwahlen.

Das in Planung befindliche „Werkstattgespräch“ mit unserem Bundestagskandidaten Yannick BURY, das von Heinz Bitzenhofer im April 2021 angedacht ist, bleibt noch im Fokus.

Großen Respekt verdient auch das gesamte Redaktionsteam „Reute Aktuell“ unter der Leitung von Georg Koch. Unter äußert schwierigen Bedingungen wurde auch hier gearbeitet und ein Heft für 2021 erstellt, was im Dezember zur Verteilung kommt!

Selbstverständlich werdet Ihr weiterhin zeitnah über unser weiteres Vorgehen informiert.
Wie unschwer zu erkennen, gehen wir in ein schwieriges „Neue Jahr“ mit vielen Unbekannten. Fest steht aber, dass im März die Landtagswahl und im Herbst die Bundestagswahl anstehen. Durch unsere frisch gekürten Kandidaten Jutta für den Landtag und Yannick für den Bundestag sind wir aber sehr gut aufgestellt.

Jetzt bedarf es aber noch unserer aller Unterstützung für einen erfolgreichen Wahlausgang sowohl im Frühjahr als auch im Herbst.

Der Vorstand der CDU Reute

Wir stehen für Stärkung der Demokratie durch Einmischen und aktives Mitmachen!

Eine gesunde parlamentarische Demokratie lebt von Mitarbeit vieler (ähnlich der Vereins- oder Verbandsarbeit). Das galt in der BRD seit 1948 fortwährend, und wie man konstatieren kann, doch recht gut! So gut, dass wir in diesen über 75 Jahren in demokratischen Verhältnissen den Aufbau aus dem Chaos, welche die Nazi-Diktatur mit über 52.000.000 Millionen Toten, davon über 6 Millionen ermordeter Juden hinterlassen hatte, bewerkstelligt haben. Darauf können wir stolz sein und dankbar der Nachkriegsgeneration in die Augen schauen.
Auch ca. 12 Millionen Flüchtlinge aus den ehemaligen Ostgebieten mussten eingebürgert werden. Das war eine Herkulesaufgabe, der sich die Nachkriegsgeneration neben den Trümmerarbeiten in den Städten stellen mussten – unter widrigsten Umständen, die die heutige Generation gar nicht genug zu würdigen weiß. Demnach müssten wir doch die derzeitige Aufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerbern ohne große Not stemmen können. Das scheint leider, wie wir tagtäglich sehen, nicht soo einfach, weil es sich bei diesen Flüchtlingen im Gegensatz zu den Ostflüchtlingen, um Menschen aus einem ganz anderen Kulturkreis und mit anderer Religion handelt. Hier sind beide Seiten gefragt: - die Flüchtlinge, die sich anpassen müssen - die Einheimischen, die auf Flüchtlinge zugehen. An letzterem fehlt es aus langjähriger Erfahrung sehr, was die Parallelgesellschaft weiter befördert!
Unsere Gesellschaft lebt auf einem nie gekannt hohen Lebensstandard und das noch in Freiheit, Unabhängigkeit und Brüderlichkeit. Diese Errungenschaften sind schon dermaßen ausgeprägt, dass Individualismus, Egoismus und Narzissmus unser Zusammenleben bestimmen. Ich mach nur noch das, was mir Spaß macht (so der Tenor bei jugendlicher Unterhaltung). Und Bindung will ich schon gar keine, das würde mich ja in meiner Selbstverwirklichung stören, wenn nicht sogar hemmen. Diese Art des Zusammenlebens hält keine Gesellschaft auf Dauer aus!!!
Darum bemühen wir uns in der CDU gerade in Zeiten von Corona, wo ja Eigenverantwortung wieder mehr denn je gefragt ist, um Engagement in der Sache, zunächst vor Ort - aber auch darüber hinaus.
Jeder kann sich mit seinen Talenten durch eine Mitgliedschaft einbringen. Jeder ist in der Lage, mitzuwirken. Gerade durch die „Neuen Medien“ ist es auch für jüngere Menschen neben dem Berufs- und Familienleben auch noch möglich, mitzuwirken, sei es aktiv oder nur durch Mitgliedschaft und projektbezogen d.h. in Angelegenheiten, die mich besonders berühren, wie Wohnbau, nachhaltiges Landwirtschaften, Verkehr usw)
Daher unser Aufruf an die jüngere Generation in Reute: es ist Eure Zukunft, die auf dem Spiel steht (siehe Klimawandel mit all seinen noch nicht übersehbaren Folgen), die Ihr aber und Eure Kinder auszubaden habt.

Ihr
Vorstand des Ortsverbandes der CDU in Reute